Sie sind hier: Niedermehnen » Naturgarten

Grünes Erlebnisdorf Niedermehnen - Naturgarten mit Kunstobjekten 


Der gesamte Garten ordnet sich nach dem Rilke-Wort
„Seit den wunderbaren Schöpfungstagen schläft der Gott. Wir sind sein Schlaf.“
Die unendliche Sehnsucht nach dem Paradies der Kindheit umgesetzt in endliche 2 ha, in einem Dorf, das Sieger im Landeswettbewerb wurde und die Silbermedaille im Bundeswettbewerb erhielt. Die Rückkehr von Schwalbe und Nachtigall als Triumph. Hornissen besiedeln einzelne Nistkästen und fliegen den Hummeln und uns aus dem Weg. Im Labyrinth aus Feldahorn ab und zu ein Hase und im Winter Fasane, Frösche im Teich, Stare in den Kirschbäumen und viel Ruhe. Kunstobjekte - u.a. Wunderlich, Meinecke, Ruoff, Höller, Tonscheck, Shona-Skulpturen aus Tengenenge - finden sich oft unvermutet.
Der Garten ist in den letzten 30 Jahren kontinuierlich um ein altes Fachwerkhaus gewachsen, wobei bis heute vor allem ein Aspekt leitend sind: in ausgeräumter Landschaft ein Refugium zu schaffen für die noch verbliebene Vogelwelt. Danach richtet sich auch die Auswahl der Pflanzen: über 4000 Vogelschutzgehölze, unscheinbare oft im Sommer. In enger Zusammenarbeit mit dem Umweltamt entstand eine Teichanlage, deren Randbereiche im Sommer trocken fallen. Das Obst der Obstwiese wird im Dorf verarbeitet, und alle Besucher sind angetan von der Ruhe, die dieser Garten ausstrahlt. Vor oder nach einer Führung bietet sich ein Besuch im Restaurant & Café Wehebrink im Dorf an.


Sonnenuhr und Tempel

NaturGarten Noten

NaturGarten Labyrinth

NaturGarten Labyrinth

2015

"Die Metaphysik des Wassers" - NaturGarten mit KunstObjekten

Bilderarchiv: NaturGarten_2015

Pressearchiv: Presse_2015

Alles fließt - Gedanken, Ideen, Lieder, Zeiten: das Leben

Der Kreislauf des Lebens und der Kreislauf des Wassers:

Jürgen Rehling und Dirk Lückens, Steinmetz und Landscape Designer nähern sich dem Phänomen gemeinsam.

Wasser ist nicht nur der Ursprung von allem (Thales von Milet), es geleitet den Menschen auch über das Leben hinaus: die Nachtbarke der Ägypter, der Acheron der Griechen, die Totenschiffe der Wikinger. Piet Morgenbrodt aus Hamburg (angefragt) greift in seinen "Seelenschiffen" diese Thematik auf.  

Steinkunst, Glaskunst, Stahlkunst: Lassen Sie sich von diesen und anderen Objekten (Maja Meinecke, Susanne Ruoff) im 2 ha großen NaturGarten überraschen.

Der NaturGarten: Ein zwei Hektar Refugium für Mensch und Tier. Ökologische Vernetzung unterschiedlicher Lebensräume - Obstwiese, Teichanlage und Labyrinth.

Geöffnet: So. 03.05.2015; So. 14.06.2015; So. 28.06.2015; So. 12.07.2015; So. 19.07.2015 von 11 – 18 Uhr

Eintritt 2,00 EUR/Pers.

Auch ganzjährig Führungen für Gruppen ab

8 Personen (2,00 EUR/Pers.) nach telefon. Anmeldung: 05745 - 2637 (AB).

Im Dorf: Café im Bauernhof "Wehebrink".

LandArt 2015: http://www.landart-muehlenkreis.de/

LandArt-Station 5.07
NaturGarten mit KunstObjekten
Jutta Wasels
Schmalger Weg 2
32351 Stemwede - Niedermehnen

Tel.: 05745 - 2637

E-Mail: JWasels@t-online.de
Website: www.niedermehnen.de

 


Naturgarten 2014 Narzissenaktion
Naturgarten 2014 - Mit den Ergebnissen der 7. Aktion „Blühende Landschaft“. Im September 2013 bot die Dorfgemeinschaft Niedermehnen wieder Narzissenzwiebeln an. Vor neun Jahren, im September 2003, wurde die „Aktion Blühende Landschaft“ das erste Mal in Szene gesetzt, und noch immer ist viel Platz für diese strahlenden Frühlingsboten im Dorf der langen Wege und kurzen Verbindungen. Unser dörfliches Narzissenfest sozusagen.

2010 Naturgarten mit Kunstobjekten

Karibuni, Afrika!
LandArt-Festival 2008
Karibuni, Afrika!
Shona-Skulpturen aus Tengenenge
im NaturGarten